Skip to main content

Max-Planck-Institut: Elektrotechnik für Plasmaschmelze mit WSCAD geplant

By 08. Juni 2016Mai 27th, 2022Anwenderberichte

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) ist eines der größten Zentren für Fusionsforschung in Europa. Am Standort Greifswald startete im Dezember 2015 der wissenschaftliche Betrieb am Fusionsexperiment Wendelstein 7-X. Bundeskanzlerin Angela Merkel höchstpersönlich drückte am 3. Februar 2016 den Startknopf zur ersten Zündung des Wasserstoff-Plasmas. Die gesamte Elektrotechnik planten die Forscher mit der E-CAD-Software von WSCAD.

Verwendete WSCAD Disziplinen und Add-Ons:

Praxisbericht lesen

Dieser Anwenderbericht ist ausschließlich für Ihre persönliche Verwendung bestimmt. Ein Nachdruck oder Veröffentlichung bedarf unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.