Piping & Instrumentation

Mit der Disziplin P&ID (Piping & Instrumentation Diagrams) erstellen Verfahrenstechniker und Konstrukteure Rohrleitungs- und Instrumenten-Fließschemata (R&I). Dank der intelligenten Verknüpfung von Messstellen und Geräten mit Stromlaufplänen und Plänen anderer Disziplinen lässt sich deren Zusammenwirken logisch darstellen und überprüfen. Pläne im DXF- oder DWG-Format werden eingelesen, mit Intelligenz versehen und „zum Leben erweckt“. Die eindeutige und fortlaufende Nummerierung der Messstellen ermöglicht Fehler in einer Anlage schnell zu lokalisieren und zu beheben. Die Verknüpfung einer Messstellennummer mit einem Betriebsmittel erlaubt die Auswertung für Messstellenetiketten und -listen.

Durch die disziplinübergreifende und einheitliche Verwendung von Symbolen aus einer zentralen Datenbank lassen sich beispielsweise in den Fließschemata angelegte Temperatur- oder Füllstandsanzeiger direkt in den Stromlaufplänen weiter verwenden. Änderungen werden automatisch in allen Disziplinen mitgezogen. Dies erhöht die Transparenz, vermeidet Fehler und stellt einen großen Zeitgewinn dar.

Leistungsschwerpunkte

  • Erstellung von P&ID-Schemata
  • Verknüpfung der P&ID-Messstellen mit Objekten in anderen Disziplinen
  • Verlinkung der Messstellennummer mit Symbolen
  • Anzeige der Messstellennummern in (an) den Symbolen
  • Import/Export von Messstellennummern
  • Automatische Nummerierung von Messstellen
  • Übersicht der mit der Messstelle verbauten Betriebsmittel
  • Schnelles Navigieren zwischen den Komponenten der Messstelle über die Messstellenverwaltung
  • Suchen/Ersetzen im Messstellen-Browser
  • Sortierung im Messstellen-Browser

Technik auf einen Blick

  • Symbole nach DIN 10628-1
  • Verschiedene Medienlinien nach DIN 2403
  • Konvertierung von Messstellen im DXF/DWG-Format in logische Elemente (Messstellen)

Piping & Instrumentation

Ich möchte
ein Angebot

Jetzt Demoversion
kostenlos testen

WSCAD
im Ausland